13 FRANKFURTER STIFTUNG FÜR BLINDE UND SEHBEHINDERTE


GEFÜHLTE FORM

Kunst zum Anfassen präsentiert die Werkstatt-Galerie 37. Von figürlichen bis abstrakten Skulpturen zeigen die Werke, wie unterschiedlich sich Künstler der Bildhauerei zuwenden können: mal mit großen, weichen Formen, mal mit zierlichen Details. Viele der Künstler sind blind oder sehbehindert und haben ihre Werke hauptsächlich mithilfe ihres Tastsinns geschaffen. Das Gros der Exponate besteht dabei aus dem in großer Formen- und Farbenvielfalt vorkommenden Mineral Steatit, auch Speckstein genannt. Als besonderes Highlight können Sehende wie auch blinde Besucher die Exponate – auf Wunsch unter der Verwendung einer Augenbinde – anfassen und ertasten.

Als Bereicherung für das Auge zeigen großflächige Acrylmalereien von Dieter-Josef Bauer abstrakte Kunst: auf mehreren Ebenen verbinden sich Masken und Körperformen zu farbintensiven Bildteppichen. Umrahmt wird die Ausstellung zudem musikalisch: Die inklusive Band „Blind Foundation“ spielt feinste Jazz- und Popballaden.

Anmeldehinweis: Die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird empfohlen. Die Werkstatt-Galerie 37 befindet sich im Park der Stiftung.

60 min  U5 bis Musterschule, Bus 36 bis Adlerflychtplatz / –



FRANKFURTER STIFTUNG FÜR BLINDE UND SEHBEHINDERTE

Adlerflychtstraße 8
60318 Frankfurt
Tel. 069 9551240
info@sbs-frankfurt.de, sbs-frankfurt.de

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren